Ohrenschmaus!

Bei „Unser Star für Oslo“ war ja mal einiges gutes für die Ohren dabei – auch wenn einige Mädels wohl die gleiche Haartönung miteinander getauscht haben und sie mich rein äußerlich ein wenig an das Mädchen mit der Gitarre aus der letzten Popstars-Staffel erinnert haben.

Da frage ich mich mal wieder wo der Raab diese Leute eigentlich her bekommt. Denn er hat – wie er ja auch selber sagte – es irgendwie geschafft, die Talente zu locken, die bei anderen Casting-Shows eher Zurückhaltung geübt haben.

Apropos Raab – dem geht gerade die Quote in den Keller, da kommt ihm die Kooperation mit dem ARD wohl gerade noch recht. Lustig finde ich ja, dass er ‚damals‘ die Gespräche mit dem ARD bezüglich des Grand Prix nach ein paar Tagen hingeschmissen hatte und jetzt als absolutes Novum eine Kooperation zwischen einem privatem und einem öffentlich-rechtlichen Sender zustande gekommen ist. Man mag von Raab halten was man will und auch das Jury-Gelaber (Frau Kutter im Feld, Herr Western in Hagen, Der Raab im Sessel die alle überhaupt kein Stimmrecht hatten!) zu sehr nach Schlag-den-Raab-sucht-irgend-einen-Sänger-der-bei-irgend-einem-Wettbewerb-singen-darf-Castings geklungen haben, aber ich persönlich fand die Sendung gut. Primär wegen der Sänger und Sängerinnen – und so sollte es ja auch sein.

Popstars… finalmente…

So, ich habe auf!

Weil ich zusammen mit meiner Freundin Sonntag oder Samstags morgens beim Frühstück die Staffel gesehen habe und eigentlich auch daran interessiert bin, sehe ich gerade das Finale.

Die nächste Staffel werde ich zu ignorieren versuchen.

Anzumerken wäre da noch, dass Dagmara (wie der Kerl hieß habe ich schon vergessen) raus ist, die Akustik einfach SCHEISSE ist, die Moderatorin offenbar zu oft für Bigbrother moderiert hat und dass man von den Kandidaten so gut wie nichts mehr zu sehen bekommt, weil man meint irgendwelche Weltstars präsentieren zu müssen, statt endlich Qualität (ok, die ist auch schon weg) zu zeigen.

Meine Prognose im Moment: Das Mädchen mit der Gitarre wird gewinnen. Weil ihr Kerl die Damenwelt vermutlich stärker anspricht. Und sie eben seit Anfang an immer stark im Fokus war.

Nachtrag: Der Auftritt mit Rihanna war ja wohl mal übelst. Die Stimmen vom Mädchen mit der Gitarre und ihrem Duo-Partner waren im Vergleich zur professionellen ja nur Mäusepiepsen!
Und die Juroren haben sich wohl vorher in Holland die Graskante gegeben. Was die da gehört haben wollen kann ich nicht hören. Aber wie ich oben schon geschrieben habe, die Akustik ist einfach SCHEISSE!

Achja… Schiebung!!!

Zu dem ‚Kniff‘, das Verlierer-Paar erst am Donnerstag zu nennen kann ich nur sagen: ARSCHLÖCHER Abscheulich!

Das hat nichts mit Fairness gegenüber den beiden übrig gebliebenen Duos zu tun, sondern ist im Gegenteil zutiefst unfair für die 4 Leute.

Und das alles nur um aus den Telefonanrufern noch ein paar hundert tausende Euro heraus zu melken.

Ihr seid echt tief gesunken, Pro7

P.S.: Hier ein Beitrag von Peer Schader in der Faz-Community, der mir wirklich aus der Seele spricht.