Nun geht es wieder los… Klarmachen zum Ändern!

Wie auch schon aus meinem Blog-Layout hervorgeht bin ich durchaus ein Fan der Piratenpartei. Auch wenn ich in letzter Zeit wenig darüber geschrieben habe und auch die derzeit abbonierten Mailinglisten ignoriert habe, habe ich sie eben doch im Visier. Längere Zeit habe ich mit dem Gedanken gespielt mitzuarbeiten, diesen aber aus Zeitnot immer wieder verworfen. In diesem Jahr tobt hier in NRW der Wahlkamp zur Landtagswahl. Traditionell ziehen kleinere Parteien zuerst in die Landtage ein, und machen sich erst später an die Eroberung des Bundestags.
Die Piratenpartei hat es anders herum versucht und ist damit zunächst nicht Erfolgreich gewesen. Von Scheitern kann aber keine Rede sein, denn 1,7% für eine Erstlingspartei ist durchaus respektabel!

Am Wochenende war Parteitag in NRW. Dort wurden für den kommenden Wahlkampf die Weichen gestellt. Sanktleibowitz berichtet..

Erwähnenswert ist meiner Meinung nach ein Artikel von DerWesten.de im dem u.A. zu lesen ist:

Allen voran die CDU bekam eine volle Breitseite ab. „Wir haben einen Ministerpräsidenten, der mal gern auf Rumänen rumhackt“, stänkerte er in Richtung Rüttgers. Die Justizministerin sei gar ein „personifizierter Hochunsicherheitstrakt.“ Und: „Der staatlichen Überwachung kann man am besten in einem NRW-Gefängnis entgehen.“ Da Grüne und FDP notorische „Umfaller“ seien und die Sozialdemokraten vor ihrem HartzIV-Schatten flüchten müssten, könne die Alternative für den Wähler nur lauten: „Klar machen zum Ändern“. Auf dieses prägnante Motto setzt die Piraten-Partei im Landtagswahlkampf.

Chaos!!!

Das Wort Chaos wurde in den letzten Tagen im Zusammenhang mit den Wetterumständen mal wieder extrem überstrapaziert. Statt einfach von chaotischen Zuständen zu sprechen, wird auf NTV einen ganzen Tag lang nur über das „Winterchaos 2010“ berichtet und viele verbringen die Zeit damit aus dem Sturmtief Daisy ein „Apocalyse now: The Day after Daisy“ zu machen.

Heute morgen sagte im Radio einer der Wetter-Spezies auf die Frage, ob die Mär vom Chaos und die Empfehlung Hamsterkäufe zu machen zumindest für NRW nicht etwas übertrieben gewesen wäre, bekamen die Moderation die interessante Antwort, dass die Medien eben auf die hören, die am lautesten Schreien. Und das bedeutet, dass sie aus der einfach Meldung über einen schweren Schneesturm gleich mal Chaos generieren. Schön bunt und medial verpackt mit Live-Reportagen von Bergen, die im Winter sowieso immer verschneit sind und von Inseln, die bei allen Wettern immer schon mehr leiden als alle anderen Regionen Deutschlands.

Wer sich von solchen Meldungen genauso verarscht vorkommt wie ich, der merke sich:

Die Stimme der Vernunft ist eine leise.
Und deshalb wird sie gerne überhört.

Edit:Interessanterweise scheint man sich auf Sueddeutsche.de der Tatsache inzwischen auch bewusst geworden zu sein

2010 wird ein ganz besonderes Jahr!

Nicht nur, dass es zwei attraktive Termine für Hochzeiten gibt, wie den

10.10.10

oder den

20.10.2010

Nein, das Jahr gibt auch endlich die Antwort auf die Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest, denn

10.10.10

ist als Binärzahl 101010 gleichbedeutend mit dezimal

42!

Und jetzt ratet mal, wie alt ich dieses Jahr werde?

(Anregung von hier)

Frohes Neues 2010!

Kurz nachdem ich mit meiner Freundin das Familien-Paket (wohl wegen dem einen Paket Knallerbsen in der Packung) verballert hatte, find es ganz fies an kälter und hageliger zu werden.

Inzwischen schneit es übrigens.

Ich geh‘ jetzt ins Bett.

Ich wünsche allen meinen Lesern und Leserinnen ein ganz besonders erfolgreiches Jahr, ich denke, wir werden es alle brauchen können!