Was die Hardware so ausmacht…

….nachdem ich meine Hardware auf einen recht aktuellen Stand gebracht habe, staune ich immer wieder, wie viel aus Spielen herauszuholen ist, die ich bereits durch gespielt habe.

Cronicles of Riddick – ein zwar brutales, aber nicht übermäßiges Spiel das sogar vom Darsteller der Filme (Pitch Black, Cronicles of Riddick) Vin Diesel selbst produziert wurde. Es macht einfach Spaß zu sehen, wie hochwertig und flüssig sich ein ein 3D-Spiel anfühlen kann. Es ist schon ein paar Jahre alt, viel hat sich nicht mehr verändert, aber die Bildrate ist eindeutig gestiegen.

World of Warcraft – hatte ich bis vor kurzem teilweise Ruckler, die immer beim Blick in animierten und reflektierten Feuerschein auftraten und eine Bildrate von um die 30, so kann ich mit der aktuellen Hardware absolut Ruckfrei spielen und die Bildrate ist innerhalb von Räumen auf über 400 !!! und außerhalb – in Sturmwind z.B. – immer noch über 200. Und das bei maximaler Kantenglättung und allen Eyecandy auf ‚volle Pulle‘.

Crysis, ein doch noch recht aktuelles 3D-Spiel war auf der alten Hardware noch einigermaßen flüssig spielbar. Aber nur in mittleren bis geringen Einstellungen. Jetzt kann ich endlich mit Pixelshader 3.0 und maximalen Detailwerten loslegen und habe gestern meiner Freundin am Telefon vorgeschwärmt wie großartig sich die Sonne in der Wasseroberfläche spiegelt und wie realistisch der Schattenwurf einzelner Blätter auf dem Bootsrumpf erscheint. Angeregt von dieser Qualität habe ich dann auch noch herausgefunden, dass die eingebaute Physik-Engine es erlaubt, Frösche zu fangen, sie dann sehr hoch in die Luft zu werfen um sie danach mit dem Zielgewehr in der Luft zu treffen. Das gleiche funktioniert übrigens mit Hühnern nicht, die überleben schon den (Cybersuit-verstärkten) Wurf nicht. Auch die Unterwasser-Effekte sind einfach großartig. Nach dem Auftauchen perlt sogar etwas Wasser von der Schutzbrille – sehr realistisch gemacht. Zum Schluss führte mich eine Flucht mit dem Schnellboot über einen Wasserfall in die Tiefe. Das auf den Kopf gedrehte Boot diente mir noch kurze Zeit als Schutzschild gegen meine Verfolger und konnte danach noch als sehr taugliches Floß für eine kleine Fahrt den Flusslauf dienen. Und mit einem letzten Blick auf die ultrarealistische Wasseroberfläche habe ich das Spiel dann verlassen.

Nicht zuletzt ist in Age of Conan die Grafik um einige Klassen besser geworden. Sie ruckelt nicht, sie stockt nicht und sieht auch noch sehr gut aus. So schön wie die von Crysis ist sie nicht, aber sie kommt doch recht nahe heran. Die Animationen der Figuren könnten noch ein klein wenig runder sein und insgesamt ist AoC extrem hardwarehungrig betrachtet man im Vergleich die Pracht von Crysis, dessen Bewegungfreiheit fast grenzenlos scheint.

Sex in Age of Conan

Castor Troy beschreibt in einem Forums-Beitrag bezüglich Sex in Age of Conan ein paar sehr gute Ideen, die ich hiermit meiner Öffentlichkeit vorstellen möchte:

Naja das Sex-System in AoC ist ein langzeitbuff System. Du musst maximal 2 mal in der Woche Sex mit einer/einem anderen Mitspieler haben (Ja es geht nicht nur hetero, sondern auch homo). Die Buffs halten dann in der Regel 3 Tage an. Dummerweise um das System etwas realistischer zu gestalten wurden von Funcom auch debuffs eingebaut, die man dann von einem Heiler entfernen lassen muss. Diese Debuffs sind ansteckend, hat man mit einem degebufften Spieler sex bekommt man den debuff ebenfalls. Diese Debuffs werden sobald ein Heiler jemanden mit einem solchen geheilt hat einer Meldestelle in Tortage gemeldet.

Die Buffs gehen von einfachem Glücksgefühl, was die Zauberkonzentration erhöht und die Provokationswertung bei Wächtern erhöht, indem sie die ganze zeit vor den gegnern dahin schmachten über Euphorie, ein DMG Dealer buff, der mehr Schaden macht bis hin Zur vollkommenen Glücksseeligkeit, ein Buff für Heilerklassen da er die heilleistung erhöht.
Ein weiterer buff für Frauen im Spiel: In seltenen Fällen kann es zur Schwangerschaft kommen. Ein weiblicher Char hat im schwangeren zustand einen Provokationsbonus, durhc zickiges Verhalten nachteil: Der verbrauch an Foodbuffs steigt, da dren Dauer halbiert wird.

Die Debuffs gehen von Schrittjucken, was einen Malus auf die Zauberkonzentration birngt da sich der Caster nciht mehr auf das wirken von Zaubern konzentrieren kann, über Feigwarzen, senken den Rüstungswert, bis hin zu dem schweren debuff Syphilis, welcher Ausdauer und Stamina senkt.

Anzumerken bleibt, das dieses System nur in der deutschen Verison eingebaut ist. In Amerika wurde dieses System nach massiven Protesten der werdenden Mütter und abtreibungsgegner Organisationen unter mithilfe von Greenpeace und der Nationalgarde deaktiviert.

Naja viel Spass beim losbinden dieses Bären!

Achso, es stimmt das es mal Gerüchte über ein solches System gab, aber ich halte das ganze für einen RP-Gag. Sex ist zwar das normalste der Welt, jedoch ist gerade dieses thema nicht überall Salonfähig.

Nehmen wir einfach mal an, es würde doch in dieser oder einer ähnlichen Form implementiert.

Gehen wir weiterhin davon aus, dass wie in World of Warcraft die Leute im sogenannten „Endgame“ (also dem höchsten Levelbereich, in dem man nicht mehr wegen eines Levelaufstiegs questet, sondern um seine Ausrüstung und seinen Ruf zu verbessern) die Leute für bestimmte Bereiche, jeden, aber auch absolut jeden Buff gebrauchen können.

Gehen wir außerdem noch davon aus, dass in Zukunft das Endgame in großen Schlachtgruppen gegen Weltbosse (und vermutlich auch in PvP-Belagerungsquests) bestehen wird, so tut sich für mich folgendes Szenario vor dem Schlachtbeginn auf:

1. Die Heiler und die Kriegerklassen haben ihren festen Sexpartner und müssen sich mindestens eine halbe Stunde vor dem Raid einfinden und eine Massenorgie zelebrieren. Dabei entstehende Debuffs werden sofort von den Heilern entfernt.

2. Der (sogenannte) Maintank (ein besonders gut ausgerüsteter Krieger, den die Heiler ständig heilen und auf dem der gesammte Zorn eines Monster-Bosses liegen sollte) ist der einzige, der mit allen Heilern zugleich Sex haben darf.

3. Niedrigere Ränge von Spielern dürfen zuschauen oder untereinander ähnliche Orgien feiern, bekommen aber von den Priestern nicht sogleich die dabei enststehenden Debuffs entfernt, sondern müssen mit Syphilis und Co. starten. Wenn sie Glück haben ist der Debuff nach einem Tod auch gleich wieder weg. Natürlich wird es auch den sogenannten Wanker-Debuff geben.

4. Für Nachbuffereien muss der Raid für den Maintank die sogenannten Jungfrauen bereit halten. Also Spiel-Charaktäre, die in den letzten 24 Stunden keinen Sex hatten und somit besonders hohe Glücksbuffs an den Maintank abgeben.

5. Mehr fällt mich jetzt gerade nicht ein, aber lustig wäre das irgendwie schon 😀