Big A… am ARSCH!

Statt eines Updates des letzten Beitrags:

Diese Mitteilung habe ich gerade an den Kundendienst von A.. geschickt.

Hallo!

Bitte stornieren Sie die folgenden Bestellungen:

303-3308693-252XXXX vom 11.09, die ursprünglich eine Vorbestellung war und für die ich wiederholt keine Ware bekommen habe, trotz mehrfacher automatischer Verzögerungs-Ankündigungen. Grüße gehen hier an Herrn oder Frau J… V…, die/der mir ursprünglich von technischen Problemen berichtet und eine baldige Erledigung durch einen Techniker versprochen hatte.
Grüße auch an Herrn D… L…, der mir eine Stornierung und ersatzweise eine Marketplace-Bestellung schmackhaft machen wollte. Wäre ich doch nur darauf eingegangen! Laut Bestellsystem waren zu dem Zeitpunkt noch 8 Geräte bei A… auf Lager, daher habe ich dann doch noch mal an eine Bestellung bei A… gewagt, und zwar diese hier:

303-1251575-477XXXX vom 15.10, für die aber ich keine Ware bekommen habe, trotz automatischer Verzögerungs-Ankündigungen. Grüße für den Versuch die noch offenen Bestellungen irgendwie manuell auszulösen gehen hier an Frau S… S… . Danke für den Versuch, hat leider nichts gebracht. Meine spätere Kontaktaufnahme zu Ihrem Kundendienst resultierte dann in der Bestellung

303-2101615-475XXXX vom 21.10, für die ich wohl ebenfalls niemals Ware erhalten werde, denn auch dafür habe ich gerade eine Mitteilung über eine Lieferverzögerung erhalten. Ausdrückliche Grüße darüber an Ihre Mitarbeiterin Frau F… A…, die diese spezifische Bestellung wohl noch immer beobachtet um den Preis zu korrigieren. Sie hat sich wirklich Mühe gegeben. Auch hier meinen herzlichen Dank!

Wie ich inzwischen zuverlässig weiß, haben andere Kunden im gleichen Zeitraum den Artikel „“ erhalten. Sonntag bestellt, Dienstag erhalten. So etwas war ich bisher auch von A… gewohnt. Nun nicht mehr.

Für eine Erläuterung der Problematik wäre ich Ihnen sehr verbunden.

Über eine Marketplace-Bestellung (wie damals von Herrn L… empfohlen) erhalte ich jetzt hoffentlich meine Lieferung (aus Spanien, hätte ja, wie schon gesagt lieber bei Ihnen direkt gekauft). Eine Versandbestätigung habe ich jedenfalls schon erhalten. Die nicht erfolgreichen Bestellungen haben mich mittlerweile dazu gebracht andere noch offene Bestellungen bei A… zu stornieren, da ich nicht mehr das Gefühl habe, bei Ihnen gut aufgehoben zu sein, geschweige denn, dass Vorbestellungen bei Ihnen überhaupt Sinn machen.

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.

Mit freundlichen Grüßen,

Kai Posadowsky

P.S.: Vielleicht können Sie den Gesamtvorgang ja an höhere Stelle weiter geben, das Lager für den Artikel „“ muss wohl gerade abgebrannt sein oder so etwas. Vielleicht kann man da ja noch Verletzte bergen oder so.

P.P.S: Entschuldigen Sie bitte den bitteren Sarkasmus, ich bin schon fast ein Jahrzehnt Kunde bei A…, aber so etwas ist mir noch nicht passiert.

Letztes Update:
Nach einer längeren Zeit hat sich das Problem jetzt erledigt, die Ware kam von einem Drittanbieter aus Spanien immerhin innerhalb von 4 Tagen an und die bei BigA offenen Bestellungen und die damit verbundenen automatischen Beschwichtigungs-Mails wurden nach nur 3 Wochen erfolgreich entfernt. Aus einer von einem Mitarbeiter versprochenen Wiedergutmachung ist dann leider nichts geworden, aber ehrlich gesagt, die habe ich dann auch nicht mehr erwartet.

Big A ist nun unzuverlässig…

So gerne ich auch bisher bei der Firma A….. bestellt habe, so schlecht ist es für mich, wenn Vertrauen, dass sich durch eine lange Geschäftsbeziehung ergeben hat (seit 2004), enttäuscht wird.

Das folgende mag ein Einzelfall sein, aber nach ähnlichen Berichten von Kollegen glaube ich nicht mehr daran.

Zu meinem Fall: Ich habe am 11. September ein Gerät bei A… bestellt, dass nicht vorrätig war. Lieferung wurde aber für die vergangene Woche angekündigt. Allerdings verging die letzte Woche komplett ohne Nachricht über eine Lieferung.

Am Montag habe ich dann den Support per Kontaktformular gefragt, der mir etwas von unkonkreten EDV-Problemen schrieb, mir aber Hoffnung auf baldige Lieferung machte.

Ab Dienstag waren die Geräte laut Bestellseite wieder vom Lager lieferbar, ich freute mich also auf meine Ware bzw. wenigstens eine Versandmitteilung.

Pustekuchen! Mittwoch habe ich dann per Telefon noch mal nachgehakt. Ergebnis: Der Berater war nicht mal in der Lage zu bestätigen ob die Geräte lieferbar sind oder nicht, geschweigedenn ob meine Ware jetzt zeitnah ausgeliefert wird. Nach einiger Diskussion bot er mir an meine Bestellung zu stornieren und ich sollte statt dessen über einen Marketplace Anbieter ordern. Ich stimmte dem zu, bestellte bei dem Anbieter und stornierte sogleich erfolgreich wieder, weil dieser aus Spanien liefert und über eine Woche reine Lieferzeit angab. Da Big A aber auch selber noch Geräte im Bestand haben sollte, habe ich die Bestellung dann noch mal bei denen durchgeführt, immer in der Erwartung, dass meine ursprüngliche Bestellung ja storniert wäre.

Nach einer Stunde war aber meine alte Bestellung noch immer in den offenen Bestellungen zu finden und so versuchte ich von mir aus eine Stornierung. Diese wurde aber nach einer Stunde per eMail abgelehnt mit der Begründung, die Ware sei schon im Versand-Vorgang. Darauf hin versuchte ich wiederum meine neue Bestellung zu stornieren. Und bekam nach einer weiteren Stunde eine Ablehnung, die Ware sei schon im Versand-Vorgang und die Bestellung könnte nicht mehr storniert werden.

Laut Big A Kundenkonto wird diese Bestellung heute am Mittwoch verschickt werden.

Für die uralte Bestellung vom 11.09 bekam ich heute Mittag die Mitteilung, dass sie leider nicht termingerecht durchgeführt werden könnte, und die Ware am Freitag raus geht.

Jetzt bin ich mal gespannt und werde diesen Beitrag hier entsprechend updaten.

Letztlich bleibt für mich nur die Konsequenz, dass Vorbesteller bei A… nach dem last-in-first-out Prinzip behandelt werden. Es werden also neue Bestellungen vor alten Bestellungen ausgeführt.

Und somit ist man als Vorbesteller bei Big A ein dämlicher Trottel!

Ich werde, wenn diese Sache erst mal geklärt ist zukünftig nichts mehr bei Big A vorbestellen und wohl auch alle noch offenen Bestellungen (derzeit vor allem Spiele) stornieren.

Denn ein Trottel ist, wer sich zweimal verarschen lässt.

Update 1: kein Versand der Ware am Mittwoch.

Augmented Reality Repairing

… damit auch der letzte Depp ein Auto reparieren kann…

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Ich persönlich würde mein Auto lieber einem ausgebildeten Mechaniker anvertrauen… aber wenn der das Kurzzeitgedächtnis einer Sardine hat, ist so etwas ja vielleicht nützlich…