Offener Brief zu: Podcast der Sendung Hart Aber Fair

Lieber WDR!

Vielen Dank für die Möglichkeit „Hart aber Fair“ des ARD bei als Podcast laden zu können.

Es ist überhaupt eine echte Wohltat eine Sendung, die man während der Woche nicht sehen/hören konnte, wenigstens später per Podcast auf dem Android Smartphone im Auto hören zu können. So ist die gute halbe Stunde pro Strecke auf der Autobahn nicht völlig unnütz verbracht.

Was mich aber wirklich stört ist die Tatsache, dass Ihr nicht über die Möglichkeit verfügt den Podcast als echte Audio-Kopie anzubieten. Statt dessen wird immer wieder statt der üblichen Einspieler innerhalb der Sendung der Text „Leider können wir aus urheberrechtlichen Gründen das Material nicht anbieten, die Aufzeichnung geht nach einer kurzen Pause weiter“ (sinngemäß) vorgelesen. Und nach der Zeit, die der Einspieler dann gedauert hätte, geht es dann auch weiter. Abgesehen von der mitunter sehr langen Pause die dadurch entsteht, geht auch der Sinn-Zusammenhang der Sendung zu großen Teilen den Bach herunter.

Kurzum: Bitte sorgt doch dafür, dass Eure Einspieler auch in den Podcast einfließen dürfen. So schwer kann das doch nicht sein, inkl. Bild und Ton dürft Ihr, aber nur den Ton dürft Ihr nicht? Das finde ich etwas merkwürdig, um nicht zu sagen doof.

Mit freundlichen Grüßen,

Ihr Riffer

P.S.: Außerdem würdet Ihr für wesentlich weniger Bißspuren in meinem Lenkrad sorgen. Oder sogar mein Leben verlängern, weil ich während einer solchen Pause bei voller Fahrt und Wut eben keinen Kotzanfall bekomme. Oder einfach völlig ausraste und