E10

Früher, als ich noch im Einzelhandel gearbeitet habe, da stand der Begriff „E10“ noch für eine Leuchtmittel-Fassung bzw. deren Durchmesser.

Heute steht er für den aktuellen Skandal…

Da diskutieren die Politiker mit den Tankstellenbereibern Raffineriekonzernen und den Umweltschützern um die Wette und verkrachen sich, dabei bleibt der Otto-Normal-Verbraucher leider auf der Strecke, teilweise im wahrsten Sinne des Wortes, nämlich mit leerem Tank.

Und wer lacht sich dabei in die feisten Hände? Die Automobil-Industrie! Die hat schon vor einigen Jahren keinen Bock mehr auf Innovationen und eine weiter gehende Verbesserung der Schadstoff-Ausstöße ihrer Motoren gehabt und als die EU dann wieder erwarten auf bestimmten Standards bestanden hat – auch der immer aktuellen Klima-Katastrophe geschuldet – beschlossen, die Werte müssen runter, da sind Opel & Co. bei der Regierung an gekrochen gekommen und haben der gesteckt, dass sie diese Ziele unmöglich erreichen können (können sie schon, aber sie glauben, es wird zu teuer, und die Autos muss man ja auch noch verkaufen, und überhaupt, „Frau Merkel, mach mal was für uns, wir lassen uns dann auch politisch werbewirksam von Dir vor der Weltwirtschaftskrise durch Neuwagenprämien retten, ja?“) .

Also musste für die Erfüllung der EU-Normen der neuesten SUVSuff-Generationen von Mörder-Autos ein neuer Sprit her, der durch seine ökologische Nachhaltigkeit (Agro-Sprit ist also ökologisch nachhaltig? Echt? Kann ich auch was von dem Zeugs haben, dass ihr eingeworfen habt? Muss man das rauchen oder reicht es schon zu viel davon in der Tasche zu haben?) von ganz alleine für eine bessere Ökobilanz bei den Fahrzeugherstellern sorgt.

Und diese Tatsache hat die Presse nun völlig verdrängt, fragt die falschen Leute (Tankstellen-Betreiber anstelle von Raffinerie-Konzernen, Politiker anstelle von Auto-Herstellern) und ignoriert dass der deutsche Michel das alles gar nicht haben wollte, sondern am liebsten alles so lassen würde wie immer und dass ja für den Agro-Sprit ja arme Bauern in Venezuela von ihren Großgrundbesitzern ausgebeutet werden.

Ich kann gar nicht so viel fressen wie ich kotzen möchte.