Staatsanwalt wiederholt den üblichen Kram…

Hier ist wieder mal schön zu sehen, dass von der ganzen Diskussion um die Kinderpornographie im Internet, in der die Internet-Kenner sachlich gegen das Zugangserschwerungsgesetz argumentiert haben, wieder einmal nichts in den Köpfen der ‚Gegenpartei‘ angekommen ist.

Wieder wird die Keule des „Rechtsfreien Raumes“ und der „Milliarden Umsätze“ geschwungen.

Es ist einfach nur noch traurig. Auch, weil gerade ein Staatsanwalt doch wohl die Verpflichtung hat, sich eingehend zu informieren. Gut, dass ein Staatsanwalt nicht ein Richter ist. Und schon gar nicht ein Richter unseres obersten Verfassungsgerichtes. Dem letzten Bollwerk gegen solche Forderungen, die kräftig am Ziel vorbei mit Streufeuer aus dem rhetorischen Schnellfeuergewehr einen nicht wieder gut zu machenden Kollateralschaden auslösen.

Die fehlenden Konzepte, die der Staatsanwalt da beklagt, die sollte er einfach ausarbeiten statt sich den Schwachfug zu eigen zu machen den irgendeine Politikerin die sogar durch ihre Nachfolgerin dafür kritisiert wurde, sich eintrichtern hat lassen.

Gesichter

Irgendwie ist es meiner Freundin unheimlich, wenn ich in Filmen Darsteller wiedererkenne die ich bereits aus anderen Filmen kenne und ihr sofort die andere Rolle nennen kann, auch wenn ich weder den Namen des Darstellers noch den Namen seiner Rolle abspulen kann, sondern nur die Rolle zu beschreiben in der Lage bin. Meist fällt mir nicht mal der Name des anderen Films ein.

Vorhin ist mir selber mal wieder aufgefallen wie weit das geht. Da steht in einer absolut winzigen Nebenrolle als Chauffeur in „James Bond – Octopussy“ ein Mann neben einem Auto um einer Dame ins Auto zu helfen und ich erkenne ihn sofort wieder als den Darsteller von Sandokan. Kabir Bedi. Und als ich seine Filmographie auf Wikipedia gelesen habe fand ich mich bestätigt. Manchmal staune ich selber darüber.

Katzen, Fische, Futter und die Evolution

Wieso eigentlich fressen Katzen so gerne Fisch als Futter?

Es ist ja nicht gerade so, dass so eine Katze in freier Wildbahn häufig in die Verlegenheit kommt sich an einem Wildbach den Bauch mit Lachs oder Forelle voll zu stopfen.

Also, wieso?