Hypothetische Ideen gegen den Nackt-Scanner…

UPDATE: Was ich hier bereits ausgebreitet habe, hat Sanktleibowitz in etwas gemäßigten Worten auch berichtet. Und auch die Piratenpartei hat sich gegen die Scanner geäußert. Die Dinger werden aber trotzdem kommen. Auch wenn es nur blinder Aktionismus ist, der absolut nichts bringt, ,außer vielleicht das Wahlvieh in falscher Sicherheit zu wiegen.

Das ist doch alles nur vorgetäuschte Sicherheit mit diesen ‚Körper‘-Scannern die vormals noch Nackt-Scanner genannt wurden. (Offenbar hat da mal wieder jemand von den Medien mehr political correctness eingefordert? Oder es ist ihnen aufgefallen, dass sie mal wieder einen Begriff übernommen hatten, den die Bild geprägt hat?).

Ein(e) wirklich bemühte(r) TerroristIn lässt sich anal oder vaginal einen Sprengsatz einführen und zwar ohne jemals mit dem Inhalt in Berührung zu kommen. Kombiniert mit einem verzögerten Flüssigkeitszünder könnte das recht unaufspürbar sein. Ganz ähnlich zu den Drogenkurieren, die Heroin in Kondomen im Verdauungstrakt mit sich führen.
So z.B. würde dann auch auch kein Schnüffeldetektor mehr funktionieren, denn die Personen, die die Bombe einpacken dürfen natürlich nicht mit der Person in Berührung kommen, die sie tragen soll. Dagegen würde dann nur noch ein zwangsweise eingetrichterter Löffel Rizinus für jeden Fluggast und eine 24h Quarantäne oder ein künstlich um 24h verschobener Start irgend etwas an Sicherheit bringen (ist insgesamt auch billiger und weniger Menschen verachtet).

Vorstellbar sind auch Zwei-Komponenten Sprengstoffe, die nacheinander von zwei verschiedenen Terroristen in die gleiche Flugzeugtoilette uriniert werden – möglicherweise gibt es da auch Mischungen, die mit Chemie-Klos und Harnstoffen potenzieren? Das macht dann vermutlich auch sehr effektiv *BUMM*. Ich vermute ein halbwegs begabter Chemie-Student könnte so etwas durchaus entwickeln.

Allen sollte klar sein:
Es gibt keine 100 prozentige Sicherheit und die im Moment aufkommende Paranoia ist dermaßen groß, dass ich mich frage, wieso Leute überhaupt noch auf die Straße gehen! Im Moment ist jedenfalls die Wahrscheinlichkeit eines Autounfalls auf dem Weg zum Flughafen jedenfalls erheblich größer als der einem Attentat während des Fluges anheim zu fallen.