Netzaffine Ministerin

Die ’neue‘ ist ja nicht nur jung, sondern auch sehr Netzaffin, wie man hört. Hat sie doch kurz nach ihrer Ernennung noch getwittert und sich dann auf nach Berlin gemacht.

Wünschen wir ihr viel Glück!

Auch, wenn ich glaube, dass eine Frau, die Single ist und ohne Kinder, als Familienministerin jetzt nicht unbedingt die erste Wahl ist.

Ein Gedanke zu „Netzaffine Ministerin

  1. die braucht doch keine kinder um den leichten job zu machen

    einfach dafür sorgen das die brut der reichen auch weiterhin einen verteil hat und gut ist

Kommentare sind geschlossen.